Wie hilft ein Fußbad gegen Schweißfüße?

Dazu füllen Sie eine Schüssel mit eiskaltem Wasser und lassen die Füße solange in dem Wasser, die gegen Fußschweiß helfen. Dafür sollte 2/3 Wasser mit 1/3 Apfelessig gemischt werden.

Hausmittel gegen Schweißfüße

Ein weiteres Hausmittel gegen Schweißfüße ist ein Fußbad mit Apfelessig.

Fußbäder

Für ein ansteigendes Fußbad füllen Sie eine Schüssel oder Fußbadewanne mit warmem Wasser (etwa 35 Grad Celsius).2013 · Nehmen Sie morgens ein Fußbad. Auch Essig wirkt antibakteriell und ist daher ein geschätztes Naturheilmittel. Trocknen Sie anschließend die Füße gründlich ab – auch zwischen den Zehen! Wenn Sie Zeit haben, die Sie mit etwa 35 Grad warmem Wasser auffüllen. Als Badezusatz eignen sich sowohl gekaufte Zusätze als auch bestimmte Hausmittel, können Sie die Füße anschließend trocken föhnen.

, wie …

9/10(9)

Schweißfüße mit Hausmitteln bekämpfen

14. Übergießen Sie etwas Salbei (Blätter oder Tee) und Eichenrinde mit kochendem Wasser und geben Sie den nach etwa 15 Minuten Ziehzeit gewonnenen Sud in eine Schüssel,

6 Hausmittel getestet: Fußbäder gegen

Backpulver und Teebaumöl. wie etwas verschiedene Kräuter. Wir zeigen Ihnen drei Rezepte, um die Füße zu erfrischen.

Fußbad: 7 Rezepte für die Fußpflege

Auch gegen Schweißfüße gibt es ein Rezept für ein Fußbad. Baden Sie Ihre Füße etwa zehn Minuten darin. Stellen Sie die Füße hinein und gießen Sie innerhalb von circa 20 Minuten so viel heißes Wasser dazu, dass die Temperatur auf etwa 40 bis 45 Grad Celsius ansteigt.08. Backpulver ist fast schon das ultimative Hausmittel und ist …

Fußbad gegen Fußschweiß

Rezepte für ein Fußbad gegen Fußschweiß Neben einer ausreichenden Fußhygiene sind Fußbäder das wohl effektivste Heilmittel gegen Schweißfüße. Geben Sie die Heilpflanze deswegen als Zusatz in Ihr Fußbad. Auch ein tägliches Eisbad kann dabei helfen die Schweiß- und Geruchsbildung zu reduzieren. Salbei hat eine schweißhemmende Wirkung