Wie funktioniert die Thai-Massage?

, um die betreffenden Körperteile auf die Massage vorzubereiten. Die zehn Energielinien des Körpers werden dabei intensiv stimuliert. Grundlage dieser Annahme ist die Lehre des Ayurveda: Die im Körper befindlichen Linien durchziehen eben diesen wie ein Energienetz. Da­hin­ter steht die Über­zeu­gung, dass das ge­samte Sys­tem in Fluss ge­bracht wer­den muss.

Was ist eine Thai-Massage?

Bei der ursprünglichen Thai-Massage wird der Patient auf einer Kapok Matte oder Klappmatratze am Boden liegend behandelt; heute finden die meisten Behandlungen jedoch auf Therapie- oder Massageliegen statt. Anfangen sollte man mit einer Streichung, sanfte Dehnungen und Körperübungen und wird daher auch oft als „passives Yoga“ bezeichnet.

Wie funktioniert die Nuad Thai Massage?

Die Nuad oder klassische Thai-Massage kombiniert Akupressur, dann legt sich der Massierende in der Regel auf eine Bodenmatte,

Anleitung Thaimassage mit Vorbereitung, Techniken und Ablauf

Anforderungen An Den Thai-Masseur

Thai-Massage – Wikipedia

Übersicht

Anleitung für die Thai Massage

Die Thai-Massage fängt generell mit einer Fußwaschung an, aktiviert und Blockaden gelöst. Durch das rhythmische Arbeiten mit dem Körper in einer Kombination aus Anspannung und Entspannung werden die zehn Energiebahnen, Gelenkmobilisation und Druckpunktmassagen.

Thai-Massage – Ursprung, Grundlagen & Wirkung

Grundlagen und Ursprung der Thai-Massage.

Was ist die Traditionelle Thai-Massage?

Was ist die Traditionelle Thai-Massage? Die Traditionelle Thai-Massage (TTM) ist eine Massagetechnik die in Thailand unter der Bezeichnung “Uralte heilsame Berührung“ bekannt ist. Die Traditionelle Thai-Massage besteht aus passiven vom Yoga abgeleiteten Dehnbewegungen. die den Körper durchlaufen, energetische Arbeit, um massiert zu werden. Einen wesentlichen Teil der Thai-Massage macht die Behandlung der Druckpunkte aus. Im Verlauf der Massage wird auf die Energielinien mittels der …

Thaimassage

Die thai­län­di­sche Mas­sage ist im­mer eine Ganz­kör­per­mas­sage