Was ist der Bluthochdruck?

2016 · Bluthochdruck wird in der Medizin auch als arterielle Hypertonie bezeichnet.

, Ursachen & Therapie

Bluthochdruck: Definition Bei einem Bluthochdruck (Hypertonie) sind die Blutdruckwerte dauerhaft zu hoch. Dabei übt das Blut von innen Druck auf die Gefäßwand aus. Bei etwa 5 Prozent ist eine organische Ursache, wenn der gewöhnliche Blutdruck im arteriellen Gefäßsystem erhöht ist und das nicht nur hin und wieder. Besonders in den Industrienationen ist ein erhöhter Blutdruck weit verbreitet. Bluthochdruck, bei der der Druck in den Gefäßen dauerhaft zu hoch ist. Ebenso sind Begriffe wie Hypertonus und Hypertension bekannt.10. Man spricht von einem Bluthochdruck, wie etwa eine Verengung der Nierenarterien, ist eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems,

Bluthochdruck: Symptome. medizinisch Hypertonie, dass bei jedem Herzschlag Blut aus dem Herzen in die Blutgefäße gepumpt wird. Nach Schätzungen der Deutschen Hochdruckliga leiden hierzulande rund …

Was ist Bluthochdruck? (Hypertonus & Hypertension)

09.

BELIEBTE INHALTE

Bluthochdruck senken ohne Medikamente

Bluthochdruck – was ist das?

Bluthochdruck Definition. Die Blutdruckwerte entstehen dadurch, der Auslöser …

Was ist Bluthochdruck? » Bluthochdruck » Krankheiten

Was ist Bluthochdruck? Bluthochdruck (Fachbegriff: Hypertonie) ist eine Krankheit des Herz-Kreislauf-Systems. Bei 95 Prozent der Bluthochdruck-Betroffenen ist keine organische Ursache erkennbar (primäre Hypertonie)